Pain Poilâne. Pastrami Schwartz Deli. Croque Vert.

Posted on Apr 29, 2015 in Aktualitäten
Pain Poilâne. Pastrami Schwartz Deli. Croque Vert.

Wir waren in Paris. Und auf der Jagd nach neuen Ideen und leckeren Dingen die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Unter anderem haben wir ein Brot von Poilâne mitgebracht, dem KultBäcker aus Paris und das seit den 80er Jahren (gegründet wurde die Bäckerei allerdings schon 1932). Dieses Brot ist eine wunderbare Ergänzung zu unserem hauseigenen Baguette und Körnerbrot. Und wir haben von Schwartz Deli im Marais ein wunderbares KalbsPastrami mitgebracht. Aus diesen beiden Bestandteilen – ergänzt durch einen guten Senf, etwas Remoulade und Croque Vert (richtig knappige kleine Cornichons) wird am 2. Mai speziell für die Daheim-gebliebenen ein richtig gutes Pastrami-Sandwich wie es in New York oder eben Paris so üblich ist. Und speziell an diesem Tag gibt es dazu auch noch ein Getränk. Und noch ein paar andere kleine Spezereien, die wir uns haben einfallen lassen. Und so einigermaßen schön solls ja auch noch werden. Also, kommt zahlreich und erfeuet Euch an den leckeren Spezialitäten (nicht nur) aus Paris.

DIE Sardinen. Jean de Luz. Tradition und Genuss.

Posted on Apr 22, 2015 in Aktualitäten
DIE Sardinen. Jean de Luz. Tradition und Genuss.

Unsere Sardinen von Jean de Luz sind nicht nur gut sondern auch noch groß. Im Schnitt 100 grs das Stück. Und sie sind auch noch ganz unkonventionell eingeglast – gesalzen, getrocknet (NICHT gekocht!!!!!) und mit dem leckeren (Bio)Olivenöl ab ins sterilisierte Glas. So haben es vor mehr als einem Jahrhundert die ersten Konserveure gemacht – zu Zeiten der „Penn Sardin“ (so wurden und werden bis heute die Menschen genannt – und beziehen Ihre Reputation -, die die Sardinen verarbeiten, mit Liebe zum Fisch, zum fertigen Produkt und zu Ihrem Beruf. Die Geschichte begann zwar in der Bretagne mit einem Streik, ist aber auch im Baskenland heimisch.) Dieses Wissen erhöht nicht nur den Spaß am und beim Genuss, es lässt einen auch daran denken, wir gut wirkliche Handarbeit auch heute in Zeiten der erbarmungslosen Industrialisierung sein kann. Und wie Menschen auf Ihrer Hände Arbeit stolz sein können. Besonders freuen wir uns natürlich, dass man diese wunderbaren Sadinen bei uns auch kaufen kann. Im Glas zu ca. 220 grs Euro 12,50. Und wir haben von St. Jean le Luz auch noch ein paar andere Spezialitäten.

Kunstroute Ehrenfeld. Theodore Marx. Bilder und Skulpturen.

Posted on Apr 21, 2015 in Aktualitäten
Kunstroute Ehrenfeld. Theodore Marx. Bilder und Skulpturen.

Im Belgischen Viertel wars toll bei Trippen und unsere Sardinen konnten wieder ein paar neue Freunde finden. Und schon gehts weiter, Am 9. und 10. Mai 2015 ist wieder Kunstroute Ehrenfeld. Im Boîte 4te Etage zeigen wir Bilder und Skulpturen von Theodore Marx, dem Kölner Surrealisten. Als Dali Schüler hat er viele wunderbare Werke geschaffen. Es lohnt sich mit Sicherheit einen Blick auf Bilder und Skulpturen. Und dann gibt es auch noch gute Musik. Am Samstag, 9. Mai ab ca. 16 Uhr spielen Die Radierer bei Normal ihren Neue-Deutsche-Welle-Punk. Und am Sonntag spielt ab ca. 15 Uhr Bob Hochdörfer mit seinerm Soloprojekt Rhinish Tunes lockeren Easy Listening für sonnige Sonntage bei les BOÎTES. Mehr Infos folgen in der kommenden Woche. Wir freuen uns auf gutes Wetter und auf Euer zahlreiches Erscheinen.

Le Tour Belgique – la BOÎTE Nomade bei Trippen auf der Flandrischen Straße…

Posted on Apr 14, 2015 in Aktualitäten, Veranstaltungen
Le Tour Belgique – la BOÎTE Nomade bei Trippen auf der Flandrischen Straße…

Nach dem schöenen Nightshopping am vergangenen Samstag – wir haben uns über zahlreiche Besucher gefreut – naht der nächste Termin. Am Samstag dem 18. April sind wir auf Tour und machen Station bei Trippen auf der Flandrischen Straße 10A. Mit Preziosen aus Dosen (und die ein oder andere Sardine darf verkostet werden), leckeren Käsewürfeln vom Le Valet aus dem Hohen Venn und dem ein oder anderen leckeren belgischen Bier (von der Brasserie Dupont, welches entscheidet sich am Freitag). Ab 12 Uhr sind wir da und mit voller Kraft geht es dann ab ca. 16 Uhr los und dann aber auch bis 22 Uhr (vielleicht auch länger????). An diesem Samstag dem 18.4. sind wir nur bis 16 Uhr in unseren Räumen an der Heliosstraße 6A zu finden. Wir freuen uns auf Euren zahlreichen Besuch. Und Trippen’s Heiko wird Euch auch tolle Schuhe präsentieren. Es lohnt sich den Weg ins Belgische Viertel zu finden.

Night-Shopping. Samstag 11.4.2015 bis 23 Uhr…

Posted on Apr 10, 2015 in Aktualitäten, Veranstaltungen
Night-Shopping. Samstag 11.4.2015 bis 23 Uhr…

Von morgens um 9:00 bis abends 23:00 Uhr . Nightshopping in Ehrenfeld. Wir sind wieder dabei. Diesmal ohne lebendige Musik. Aber dafür mit schönen Leckereien. Und speziell zum Nightshopping gibts zu jedem Einkauf ein Glas Piment d’Espelette dazu. Das bringt Würze ins Leben.

Der Gin mit der Goldmedaille…

Posted on Apr 8, 2015 in Aktualitäten
Der Gin mit der Goldmedaille…

Wir haben die Wachholderbombe von Josef Farthofer ja schon länger im Programm, weil wir von der Qualität und vom Geschmack dieses organischen Gin absolut begeistert sind. Das Gleiche gilt für seinen auch organischen Wodka. Und jetzt das. Im Standard – österreichische Tagezeitung – vom 3. April diesen Jahres steht unter der Überschrift „Gold für österreichischen Gin und Wodka in Berlin“ unter anderem dies: Bio-Gin und Bio-Wodka von österreichischen Herstellern wurden beim Crafts Spirits Festival in Berlin ausgezeichnet Jahrelang eher wenig getrunken, ist Gin derzeit Zeit richtig trendy, was sich auch in einer Vervielfachung des Angebots – häufig auch von Kleinproduzenten – widerspiegelt. Der Organic Premium Gin „O-Gin“ von Josef Farthofer aus Niederösterreich wurde diese Woche in Berlin beim Craft Spirits Festival unter 50 eingereichten Gins mit Gold prämiert. Das im niederösterreichischen Öhling ansässige Unternehmen, konnte in den vergangenen Jahren immer wieder internationale Auszeichnungen erringen, 2012 wurde der Wodka von Farthofer zum „weltbesten“ Wodka in London bei der IWSC Trophy gekürt. (…) Ein wunderbarer Beweis, dass sich Handarbeit und hohes Qualitätsbewusstsein lohnen können. Beide sind übrigens bei uns zu bekommen – und das was wir dazu empfehlen natürlich auch. Den Wodka (700 ml Euro 54,90) kann man hervorragend zu einer Bloody […]

(Nicht nur) Karfreitags-Fisch-Menue…

Posted on Apr 1, 2015 in Aktualitäten
(Nicht nur) Karfreitags-Fisch-Menue…

Ostern steht vor der Tür und das heisst erstmal Karfreitag – und da gibts Fisch. Darum hier ein kleines feines Fischmenue für zwei. Ganz schnell und einfach: Vorspeise: Terrinen von Sardine, Thunfisch und Makrele aus dem Baskenland von St-Jean-le-Luz. Einfach auf kleine getoastete Scheiben vom Baguette. Dazu ein paar Oliven mit Piment d’Espelette. Hauptspeise: Die echte Marseiller Bouillabaisse von Chez FonFon mit Rouille und Croutons. Danach: Bioferme Joghurt mit Früchten. Dazu: Rosé oder Rosengartl von Jutta Amrositsch gut gekühlt Alles zusammen zum Karfreitags-Special Euro 69,00. Solange der Vorrat reicht. Und während alles verpackt wird einen kleinen Espresso „pour la route“…

Es gibt Bier hier…

Posted on Mrz 20, 2015 in Aktualitäten
Es gibt Bier hier…

Unsere Craft-Bier-Abteilung wächst und gedeiht. Wir waren in Tourpes an der Grenze zu Nord-Frankreich und haben von unserem Besuch bei der Familienbrauerei Dupont eine feine Auswahl an spontan vergorenen Bieren mitgebracht. Vom Saison (einer Spezialität dieser Gegend) bis hin zum Triomfbier (von Dupont komponiert mit Whiskymalz nach einem Rezept von 1900). Und dann gibt es natürlich unsere Curtius aus Liège, das 3 Monts von der Brasserie Saint Sylvestre aus dem Land der Ch’tis und zu guter Letzt noch das aus Kastanien hergestellte Pietra aus Korsika. Alle Biere ein Genuss zum guten Essen oder auch nur solo mit ein paar Käsewürfeln vom Le Valet – unserem feinen Rohmilchkäse aus Malmedy. Und alle diese Biere sind individuelle Geschmackserlebnisse, mit überraschenden, teils intensiven Aromen. Und natürlich handwerklich gebraut.

La Boîte à Couleurs…

Posted on Mrz 20, 2015 in Aktualitäten, Lebensräume
La Boîte à Couleurs…

La Boite à Coleur – Farben, Lacke, Öle. Alles von BIOFA, der Naturfarbenmanufaktur aus Bad Boll. Für Menschen die nur Gutes in Ihren Räumen haben wollen. Und unsere Hausmarke. Für uns hergestellt von BIOFA. Heute 24 Farben aus der Farbserie von Anja Klinkenberg, alle passen zueinander und geben wunderbare Farbstimmungen. Und Sie tönen alle diese Farben ab. Mit dem Farbbaukasten von Anja Klinkenberg. Und Sie bekommen auch noch eine Farbberatung – auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause – die zu Ihnen und Ihren Räumen und Möbeln passt. La Boite à Coleur – Das individuelle Premium-Produkt ökologisch. Nah am Menschen.  

Les Boîtes

Posted on Mrz 14, 2015 in Aktualitäten
Les Boîtes

La Boite à Coleur – Farben, Lacke, Öle. Hausmarke – für uns rezeptiert, produziert und abgefüllt von der Biofa Naturfarbenmanufaktur. Individuelles Premium-Produkt ökologisch. Und Farb- und Raumberatung der besonderen  Art. La Boîte Gourmande – 1. Kölner Konserverie mit angeschlossener Verkostung der Leckereien. Feinste Waren zum Mitnehmen oder zum vor-Ort-Verzehr. Am fast 4 m Tisch sollte jeder seinen Platz finden. La Boîte de Doris – art-jam-cologne von Doris Maile. Paint & Chill out in den neuen Räumen. Vom Heliosgelände auf die andere Straßenseite gewechselt. Kreativität in entspannter Atmosphäre. La Boîte de Jochen – Normal wieder da. Tonkonserven in Vinyl gepresst vom Kölner PlattenladenUrgestein. Neues und Altes aufs Spannendste gemischt. Für musikalische Höhepunkte ist gesorgt. La Boîte Nomade – Unterwegs und zu Gast an anderen Orten. Wir werden sehen was das Jahr noch so alles bringen wird. La Boîte 4te Etage – schon bekannt, weiterhin Anlaufstelle mit Blick über Ehrenfeld. Gemütlich besammen sitzen, gute Veranstaltungen genießen, Verkostungen, Musik. Raum zum Leben. Im Moment leider geschlossen. Aber zur Kunstroute Ehrenfeld gehts wieder los mit wundervoll spannender Kunst eine bekannten Kölner Surrealisten. La Boîte de Stuhlasyl – klingt irgendwie wie aus dem Elsass ist aber heimisch auf der Heliosstraße. Schon bekannt seit den vorletzten […]